INNUNGSFACHBETRIEB

SEIT  20 JAHREN

Abdichtungsfachbetrieb der Industrie

Kellerabdichtung Erkelenz, Fachbetrieb Kellerabdichtung, Firma Kellerabdichtung, Kellerabdichtung Geilenkirchen, Kellerabdichtung Neuss, Kellerabdichtung Düsseldorf, Kellerabdichtung Krefeld, Kellerabdichtung Mönchengladbach, Kellerabdichtung Grevenbroich, Kellerabdichtung Bedburg, Kellerabdichtung Frechen, Kellerabdichtung Köln, Kellerabdichtung Aachen, Kellerabdichtung Eschweiler, Kellerabdichtung Jülich, Kellerabdichtung Düren

Ich begrüße Sie auf unserer Webseite!

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Seit 2001 besteht die MaEx e.K. Bauunternehmung – Fliesenfachbetrieb.

Ergänzt haben wir 2012 den Bereich Bautenschutz. Ausgebildet durch die Köster Bauchemie AG sind wir seit dem Profiabdichter der Industrie und richten sämtliche Abdichtungssystem her.

Insbesondere das Abdichten des Kellers von außen oder – wenn’s von außen nicht geht, bzw. zu teuer wird – von innen abdichten gehört zu unseren Aufgaben. Sie haben ein, horizontalsperren Problem? Auch hier haben wir Systeme dessen dauerhafte Funktionalität außer Frage stehen. Risse im Beton oder ganze Wandabschnitte von innen durch eine Injektionsabdichtung abdichten, wir wissen wie’s geht, selbstverständlich mit Garantie. Industriepartner stehen uns stets zur Seite, wenn’s denn mal richtig kompliziert werden sollte.

Ihr Vorteil: Als eigens konzessioniertes Fachbetrieb des Maurer- und Betonbauerhandwerks und Fliesen-Platten-Mosaiklegerhandwerks sind wir dann auch in der Lage ggf. notwendige andere Leistungen gleich mitzuerbringen. Denn, wenn etwas zu entfernen ist, dann muss auch wieder etwas rein oder drauf. Wir wissen was zu tun ist!

Klein und fein und nicht mit unnötig hohen Kosten verbunden, die dann weitergereicht werden müssen, das ist unsere Devise. Folglich unsere Leistungen auf fachlich hohem Niveau auch bezahlbar sind.

Als Konzessionär und damit selbst Betriebsleiter in meinem Unternehmen werde ich dann auch Ihr Ansprechpartner sein.

Profitieren Sie aus meiner 39-jährigen Tätigkeit und Erfahrungen im Bauwesen.

Sie haben Fragen an mich? Gerne will ich Ihnen diese beantworten.

Es grüßt Sie freundlichst

Siegfried Hensen

Staatlich geprüfter Hochbautechniker

Technischer Betriebswirt

Bausachverständiger im BDSH e.V.

Nasse Wände, feuchter Keller unbedingt vermeiden!

Warum?

Eindringende Feuchtigkeit oder Nässe kann Ihre Wände, den Wandsockel und auch Böden, Bodenplatten oder andere Bauteile erheblich schädigen. Verantwortlich sind mit dem Wasser eindringende Salze, Säuren und Laugen, die die festigende, kristalline Struktur der Bauteile dauerhaft massiv zerstören. Tragwerke werden unter Umständen instabil und tragende Stähle infolge Korrosion verlieren ihre Tragfähigkeit. Werden tragende Bauteile dauerhaft geschädigt, können diese u. U. die auf sie einwirkenden Lasten durch z. B. Decken, Balken, Dächer u. v. m. nicht mehr aufnehmen. Die Folge: Gebäude oder sogar Gebäudeteile können einstürzen oder sind massiv einsturzgefährdet. Das kann sein, wenn unvorhersehbare Bewegungen oder Veränderungen im Boden (z. B. durch Erdbeben oder auch massive Bau- und Verdichtungsabreiten an der Straße, Unterspülen, oder ähnliches) auftreten.

Insofern sollten Sie Ihre Gebäudesubstanz stehts instand halten und geschädigte Tragwerke fachkundig untersuchen lassen.

Gerade das Eindringen von Nässe und Feuchtigkeit ist dauerhaft zu unterbinden. Das auch zur Vermeidung von Schimmelbefall, der feucht Untergründe als Lebensraum und mineralische Untergründe als Nahrungsquelle gerne annimmt und sich dann auch massiv ausbreiten kann. Ebenfalls treten aufgrund stehts feuchtem Klima häufig sogenannte Stockflecken (grüner Schimmel) auf, der oft sämtliches Lagergut, Einrichtungen, etc. besiedelt. Auch besiedeln dann Bakterien solche Lebensräume, denen zufolge ein muffig, modriger, teils fauliger Gestank, einhergeht, der sich z. B. in Textilien von Möbel, gelagerte Kleidung und Kartons, Bücher, Unterlagen und Ordner und vieles mehr niederschlägt und nicht mehr entfernet werden kann.

Geben Sie Ihrem wahrhaftig lebhaften Biotop keine Chance und entfernen Sie Feuchtigkeitsschäden professional und dauerhaft.

Als eigens konzessionierter Innungsfachbetrieb und Profiabdichter der Industrie lösen wir jeden Nässe- und Feuchtigkeitsschaden mit Garantie!

Ebenso sind wir innungsfachbetrieb des Maurer- und Betonbauhandwerks und kennen selbstverständlich Ihre Bausubstanz in Sachen Mauerwerk, Beton, Putz- und Trockenbausysteme. Als Innungsfachbetrieb des Fliesen-Platten-Mosaiklegerhandwerks beurteilen wir Ihre Oberböden, Estriche und wissen selbstverständlich was zu tun ist.

Schnelle Hilfe: Was können wir für Sie tun?

    Außenabdichtung

    Mehr Info

    weiter
    Innenabdichtung

    Mehr Info

    weiter
    Horizontalsperre

    Mehr Info

    weiter
    Injektionsabdichtung

    Mehr Info

    weiter
    Bodenabdichtung

    Mehr Info

    weiter

    Wir sind Innungsmitglied in diversen Verbänden der Baubranche.

    Schauen Sie rein bei den Verbänden, die stehts interessante Beiträge veröffentlichen.

    Gute handwerkliche Leistungen bedürfen Lieferanten auf die man sich verlassen kann und Hersteller dessen Produkte das halten was sie versprechen.

    Wir garantieren, die auf dieser Webseite veröffentlichen Informationen, Bilder, Fotos oder sonstiges Portfolio, wurden ausschließlich von der Firma MaEx e.K. ausgeführt und an dessen Baustellen erstellt. Auch peppen wir diese nicht unrealistisch auf um damit erlogen zu vermitteln, wie sauber und ordentlich es doch immer an Baumaßnahmen von statten geht. Als Fachunternehmen haben wir es nicht nötig schicke, unrealistische Situationen zu vermitteln um mit wahrlichem „Käse“ Mäuse zu fangen.

    Leider führt das www dazu, dass immer mehr nicht fachkundige mit ausgeklügeltem SEO die Märkte mit schick gestalteten, angeblichen Fachwebseiten förmlich abgrasen um damit Mäuse zu fangen, dessen Anfragen dann teuer an Handwerksbetriebe – die diese Anfragen selbst nicht mehr erhalten – verkaufen zu können. Man baut darauf, dass geschädigte in Ihrer Not schnelle Hilfe suchen, die möglichst nichts kosten darf. Und schon hängt man am Fliegenfänger solcher Systeme, die man damit dann auch noch finanziell, unwissend, unterstützt. Zum erheblichen Nachteil der Interessent, bzw. Kund der diese Kosten dann unwissend zu tragen hat, die der Handwerksbetrieb selbstverständlich dann kalkulatorisch weiterreichen muss. Letztendlich werden solche Auftrage dann oft zu Dumpingpreisen vergeben, was die Löhne im Bauwesen weiter unter Druck setzt.

    Stellen Sie Ihre Anfragen besser sofort an regionale Fachunternehmen, die Sie damit Unterstützen um Löhne im Handwerk wieder zu stabilisieren, die seit Jahrzenten unter massivem Druck stehen. Junge Leute werden erst dann wieder Interesse für Handwerk mitbringen, wenn dessen Entlohnung dauerhaft tariflich gesichert werden kann. Das ist seit Jahrzehnten und unter solchen Voraussetzungen nicht mehr möglich!