H S BAUSACHVERSTÄNDIGER S 02432-890208 02432-890209
Nach der neuen Norm sind die Prüfkriterien klarer strukturiert und damit eindeutiger zu bestimmen. Insbesondere sind Planungsvorgaben anhand der Klassifizierungen auszuarbeiten, bzw. die Materialien systemspezifisch festzulegen. In Zusammenarbeit mit der Bauchemie und dessen Produkte erstellen und planen wir auch für Ihren Lastfalle das passende Abdichtungssystem. Selbstverständlich immer unter dem Gesichtspunkt der Notwendigkeit und Kosten. Sie möchten mehr dazu erfahren? Sprechen Sie mit uns über die für Sie passenden Außenabdichtung.
5
30,0 cm Lastfall = W3-E Lastfall = W4-E
4
Lastfall = W3-E
3
1) Lastfall = W2.1-E 2) Lastfall = W2.2-E
zu 2) 3,00 m 3,00 m zu 1)
HGW
2
Lastfall = W1.2-E
HGW
1
Die einzelnen Wassereinwirkungsklassen im Bilde
Lastfall = W1.1-E
HGW
DIN 18533
Die neue DIN 18533 - Erdberührende Bauteile richtig abdichten - ersetzte die DIN 18195 - 4, 5 und 6 Gegliedert wird die DIN in die Teile 1 bis 3. Die Norm besteht aus 5 Abdichtungskriterien: 1. Wassereinwirkungsklassen: W1 bis W4 2. Rissklassen: R1-E bis R4-E 3. Rissüberbrückungsklassen: RÜ1-E bis RÜ4-E 4. Raumnutzungsklassen: RN1-E bis RN3-E 5. Zuverlässigkeitsanforderungen Insbesondere sind jetzt die Stoffgruppen von den Wassereinwirkungsklassen abhängig. Als Stoffgruppen sind zu benennen: 1. Bahnenförmige Stoffen: Bitumen- und Polymerbitumenbahnen, Kunststoff- und Elastomerbahnen 2. Bitume Kaltselbstklebebahn 3. Kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung 4. Gussasphaltestrich und Asphaltmastix 5. Mineralische Dichtschlämme Insbesondere regelt die DIN 18533 nun klare Prüfungskriterien in Bezug zum vorliegen Lastfall. Dränanlagen werden nach wie vor nach der DIN 4095 geplant und hergerichtet.
MaEx e.K. Bauunternehmen/ Fliesenlegerbetrieb Weidbruchsweg 4a D-41812 Erkelenz kontakt@maex-bau.de
Publikation
30,0 cm Lastfall = W4-E
Nach der neuen Norm sind die Prüfkriterien klarer strukturiert und damit eindeutiger zu bestimmen. Insbesondere sind Planungsvorgaben anhand der Klassifizierungen auszuarbeiten, bzw. die Materialien systemspezifisch festzulegen. In Zusammenarbeit mit der Bauchemie und dessen Produkte erstellen und planen wir auch für Ihren Lastfalle das passende Abdichtungssystem. Selbstverständlich immer unter dem Gesichtspunkt der Notwendigkeit und Kosten. Sie möchten mehr dazu erfahren? Sprechen Sie mit uns über die für Sie passenden Außenabdichtung.
02432-890208 02432-890209 Lastfall = W3-E
1) Lastfall = W2.1-E 2) Lastfall = W2.2-E
zu 2) 3,00 m 3,00 m zu 1)
HGW
Lastfall = W1.2-E
HGW
Die einzelnen Wassereinwirkungsklassen im Bilde
Lastfall = W1.1-E
HGW
MaEx e.K. Bauunternehmen/ Fliesenlegerbetrieb Weidbruchsweg 4a D-41812 Erkelenz kontakt@maex-bau.de
DIN 18533
Die neue DIN 18533 - Erdberührende Bauteile richtig abdichten - ersetzte die DIN 18195 - 4, 5 und 6 Gegliedert wird die DIN in die Teile 1 bis 3. Die Norm besteht aus 5 Abdichtungskriterien: 1. Wassereinwirkungsklassen: W1 bis W4 2. Rissklassen: R1-E bis R4-E 3. Rissüberbrückungsklassen: RÜ1-E bis RÜ4-E 4. Raumnutzungsklassen: RN1-E bis RN3-E 5. Zuverlässigkeitsanforderungen Insbesondere sind jetzt die Stoffgruppen von den Wassereinwirkungsklassen abhängig. Als Stoffgruppen sind zu benennen: 1. Bahnenförmige Stoffen: Bitumen- und Polymerbitumenbahnen, Kunststoff- und Elastomerbahnen 2. Bitume Kaltselbstklebebahn 3. Kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung 4. Gussasphaltestrich und Asphaltmastix 5. Mineralische Dichtschlämme Insbesondere regelt die DIN 18533 nun klare Prüfungskriterien in Bezug zum vorliegen Lastfall. Dränanlagen werden nach wie vor nach der DIN 4095 geplant und hergerichtet.
Publikation
H S BAUSACHVERSTÄNDIGER S