HORIZONTALSPERRE

Horizontalsperre Erkelenz, Fachbetrieb Horizontalsperre, Firma Horizontalsperre,  Horizontalsperre Geilenkirchen, Horizontalsperre Neuss, Horizontalsperre Düsseldorf, Horizontalsperre Krefeld, Horizontalsperre Mönchengladbach, Horizontalsperre Grevenbroich,  Horizontalsperre Bedburg, Horizontalsperre Frechen, Horizontalsperre Köln,  Horizontalsperre Aachen, Horizontalsperre Eschweiler, Horizontalsperre Jülich, Horizontalsperre Düren

Sie haben Probleme mit aufsteigender kapillaren Feuchtigkeit oder Nässe im Sockelbereich? Dann sollten Sie uns ansprechen.

Insbesondere in älteren Gebäuden fehlen Horizontalsperren, da es solche Systeme erste in 60 er Jahren verbaut wurden. Aber auch später dann verbaute Horizontalsperren versagen irgendwann ihren Dienst und werden brüchig und durchlässig. Daraus folgend dann meist Horizontalsperren in flüssiger Form nachträglich zum Einsatz kommen, dessen Eigenschaften dazu führen, Kapillare durch Verstopfen zu schließen und damit das Aufsteigen von Feuchtigkeit zu verhindern.

Das von uns verwendete System ist patentiert und benötigt dazu kein teures und sehr aufwendigens, vorausgehendes trocknen des Mauerwerks, was u. U. erhebliche Energiekosten mit sich bringt und recht zeitaufwendig ist. Ebenso darf der Durchfeuchtungsgrad und Salzbelastung hoch sein, was zuvor chemisch zu prüfen und dokumentieren ist.

Sie dürfen von Ihrer nachträglich verbauten Horizontalsperre erwarten, dass diese dauerhafte für Dichtigkeit sorgt, unverrottbar ist und nicht durch Salze, Säuren, Basen geschädigt werden kann.

Auch das leisten die von uns angewandten Materialien.

Selbstverständlich produzieren wir als Abdichtungsfachbetrieb keine Materialien selbst. Dazu bedarf es gut ausgestattet Labore und Fachleute, die sich stets mit den Produkten beschäftigen und diese ständig auf den neuesten Stand der Technik halten. Insofern es doch sehr anzuzweifeln ist, ob Abdichtungsbetriebe das in verhältnismäßig, geringen Abnahmemengen dann wirklich leisten können.

Wir überlassen das Herstellen der Industrie, die das – unserer Auffassung nach – erheblich besser kann. Daraus folgend wir für Material dann auch keine lockend, beschönigend, längere Gewährleistungsversprechen geben müssen, da diese grundsätzlich sowieso darauf ausgelegt produziert werden.

Richtig funktionale Horizontalsperren erhalten Sie beim Fachbetrieb des Handwerks, der auch das Drumherum einschätzen und beurteilen kann.

Ihre Anfrage zur Horizontalsperre.

    horizontal absperren

    Insbesondere Gebäude vor den 50 er Jahren verfügen schlichtweg über keine Horizontalsperre, so dass Sockelbereiche i. d. R. von aufsteigender Feuchtigkeit oder Nässe betroffen sind. Aber auch bestehende Horizontalsperren halten keine Ewigkeit, so dass dessen Funktionalität versagten kann oder diese in Neubauten einfach nur unsachgemäß verbaut wurden. Damit einhergehend dann meist auch Schimmelbefall auftreten kann, der dann in sichtbaren Flächen zum gesundheitlich bedenklichen Befall wird. So findet sich dann Schimmel meist in Sockelbereichen des Erdgeschoßes versteckt hinter Wandschränken, Küchenzeilen, Sockelbereichen oder Wandvorbauten. Die Folge, meist über Jahrzehnte unbemerkt und stets Schimmelsporen sich in der Raumluft verteilen und die Atemluft kontaminieren.

    Oft wird dann ohne jegliche Fachkunde, in Eigenaktionen Bastelstunden betrieben, dessen Ergebnisse meist augenscheinlich, beruhigenden Effekt mit sich bringen, aber die wahren Probleme nicht beseitigt haben. So nach dem Motto: „Aus den Augen, aus dem Sinn.“, lebt man dann – im guten Glauben – weiter in einem kontaminierten Umfeld, ohne es zu wissen.

    Leider finden sich solche Bastelaktionen immer wieder und mit zunehmender Tendenz.

    Wir basten nicht und beseitigen solche Probleme fachkundige und dauerhaft!

    kapillare abdichten

    Mit dem Herrichten der von uns angewandten, kapillaren Feuchtigkeitssperre wird das Wasser aus den Kapillarporen verdrängt und durch den abdichtenden Stoff ersetzt. Insofern kein sehr aufwendiges und in Sachen Stromverbrauch auch teures Vortrocknen des Wandquerschnitts erforderlich ist. Das auch nicht bei hohen Feuchtigkeitswerten. Das Ergebnis ist eine massive sperrende Schicht, die je nach Kapillarität des Mauerwerkabschnittes sich in unterschiedlichen Breiten einlagert. Die gegen Nässe, Wasser ausgetauschte Flüssige verfestigt sich und bildet die horizontale Sperre.

    Diese verfügt über ideale Eigenschaften:

    • Ist unverrottbar
    • Resistent gegen sämtliche Salze, Säuren und Basen.
    • Damit dauerhaft funktional.

    flächen abdichten

    Nach dem Herstellern der Horizontalsperre wird der Sockelbereich mit einem entsprechend darauf abzustimmenden Innenabdichtungssystem versehen, dass schädigendes Salpeter absperrt und damit die fertigen Putzschichten nicht wieder schädigen kann.
    Das Gesamtsystem ergibt dann eine langfristig haltbare und dauerhaft funktionierendes Horizontalsperren System.

    Fragen Sie uns, wenn Sie ein solches System benötigen!

    Als Bauunternehmen und Fliesenfachbetrieb sind wir auch in der Lage statische Voraussetzungen und Schädigungsgrade zu beurteilen. Das heißt auch Maurer oder Betonbauarbeiten auszuführen, sofern notwendig.

    Gute handwerkliche Leistungen bedürfen Lieferanten auf die man sich verlassen kann und Hersteller dessen Produkte das halten was sie versprechen.